Erzgebirge ist Thema der Weihnachtsschau

28.08.2018 15:27

Eine der schönsten Traditionen der Neuburger Weihnacht ist die Jahr für Jahr neu erdachte und prächtige Ausstellung von Angelika Burghart im Obergeschoss der Markthalle. Angespornt vom Publikumserfolg der vergangenen acht Jahre soll es auch im Advent 2018 eine Ausstellung geben. Zeitgleich zum beliebten Weihnachtsmarkt am Schrannenplatz wurden in den vergangenen Jahren facettenreiche Themenschauen unter anderem mit Teddybären, Krippen, Christbaumschmuck, Schnitzkunst oder Puppen veranstaltet. Heuer lautet das Motto „Vom Erzgebirge komm ich her“. Ziel ist es auch diesmal, die Ausstellung wieder mit Leihgaben aus der Bevölkerung zu bestücken.

„Wir möchten diesmal die weihnachtlichen Besonderheiten aus dem schönen Erzgebirge zeigen, egal ob alt oder neu“, erzählt Initiatorin Angelika Burghart und ergänzt: „Dazu gehören die bekannten Schwibbögen, Weihnachtspyramiden, Räuchermännchen, Nußknacker, Engel, Fensterbilder, Lichterhäuser und sonstige Figuren zum Stellen oder Hängen aus dem Erzgebirge“. Schön wäre es, wenn der jeweilige Besitzer eine kleine Geschichte beisteuern könnte.

Vom 30. November bis einschließlich 23. Dezember soll die vorweihnachtliche Ausstellung dann täglich von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. Als Abgabetermin ist Montag, 19. November, zwischen 13 und 17 Uhr in der Markthalle vorgesehen. Selbstverständlich sind die Exponate im Rahmen des Weihnachtsmarktes bewacht und versichert. 

Wer seinen Erzgebirge-Weihnachtsschmuck zur Verfügung stellen möchte, wendet sich so bald wie möglich an die Stadt Neuburg. Ansprechpartnerin ist Angelika Burghart – Tel.: 08431 / 55-321 oder e-mail: angelika.burghart@neuburg-donau.de